#A350flyby

#A350flyby

Heute war es soweit, der neue A350xwb von Airbus sollte das erste Mal in Hamburg sein Stelldichein geben. Das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und da ich auch schon der ersten Landung eines A380 in Finkenwerder beigewohnt hatte, wollte ich mir dieses historische Ereignis nicht entgehen lassen. Zugegebenermaßen etwas nerdig, aber was solls. Also in die Bahn gesetzt, ab nach Neugraben und dann mit dem Bus weiter, raus in die Pampa. Ich hatte etwas Zeitpuffer eingeplant, eigentlich war eine Übergflugzeit von viertel vor drei eingeplatn, bin aber schon um 14 Uhr vor Ort gewesen. Gott sei Dank, denn die Spotterplätze auf dem Besucherhügel waren schon besetzt. Da hatte ich ja so gar keine Lust drauf mit zig anderen Leuten da zu stehen und alle fotografieren gleichzeitig. Ich hatte aber vor dem Hügel einen Gullydeckel entdeckt, der war etwas erhöht, und als ich mich da draufstelle konnte ich wunderbar über den Zaun gucken. So stand ich dann da und hatte noch kalte 45min vor mir. Aber ich hatte Glück, just in dem Moment wo ich da stand, wurde eine A380 von Emirates für den Start vorbereitet. Was für ein riesiges Flugzeug. Sieht zwar etwas pummelig aus, aber trotzdem beeindruckend. Danach konnte ich noch den Start einer Beluga-Maschine beobachten und nen A320 mit Sharklets. Die sind noch realtiv selten zu sehen, da die Entwicklung der Sharklets für Airbus noch realtiv neu sind. Sie dienen dazu den Treibstoffverbrauch der Maschinen weiter zu reduzieren. Und dann war es endlich soweit, am Himmel zeigte sich ein größeres Flugzeug. Sehr elegant und leise näherte sich der Flieger der Landebahn und zu meinem Glück blieb das Fahrwerk drinnen. So konnte ich sehr schöne Fotos machen und war richtig happy, dass ich da hingefahren bin. Ein Nerd bleibt ein Nerd 🙂